Das IKI ist ein An-Institut der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

AKTUELLES

HappyNewEars XII
Konzert zum Wahlabend

Musik, Lyrik, Hochrechnungen

24. September 2017, 19:00

Uebel & Gefährlich

mehr

Kultur-Kommunikation
im Wettbewerb

Die Publikation zum Hamburger Preis für Kultur-Kommunikation Rudolf Stilcken ist im KMM-Verlag in Kooperation mit dem IKI erschienen.

mehr

ULYSSES - A EUROPEAN ODYSSEY WITH YOUNG ARTISTS FOR NEW MUSIC

With the support of the Culture programme of the European Union

Im Jahre 2008 ergriff das IRCAM (Institut de Recherche et Coordination Acoustique/Musique) in Kooperation mit der SACEM (das französische Pendant zu der deutschen GEMA) eine Initiative, um die Situation für junge Komponist/innen in Europa nachhaltig zu verbessern. Ein europäisches Netzwerk zur Professionalisierung und Förderung junger Komponist/innen und zur europaweiten Mobilität ihrer Werke wurde gegründet, auch mit der Aufgabe, bestehende Fördermaßnahmen zu reflektieren, zu evaluieren und dann neue Modelle zu entwickeln, die v. a. die Integration der jungen Künstler/innen ins lebendige europäische Musikleben vorantreiben können. Unter den Namen ULYSSES - A EUROPEAN ODYSSEY WITH YOUNG ARTISTS FOR NEW MUSIC hat dieses Netzwerk nun ein 4-jähriges von der Europäischen Kommission gefördertes Projekt gestartet, dass die Arbeit der unterschiedlichen Europäischen Akademien und Festivals mit jungen Komponist/innen und Interpret/innen bündelt.

http://project.ulysses-network.eu

ULYSSES auf Facebook: www.facebook.com/pages/Ulysses-Network

Ulysses - Das Projekt
Hier finden Sie die detaillierte Projektbeschreibung mit allen Partners in englischer Sprache.
1-ULYSSES description détaillée papier.p
Adobe Acrobat Dokument 726.0 KB

Partner des ULYSSES-Netzwerks ist auch Opus XXI,  eine internationale Sommerakademie für Kammer- und Ensemblemusik des 20. und 21. Jahrhunderts, die im Jahr 2000 unter den Namen „Jeunesse Moderne“ vom IKI initiiert wurde. Ziel ist die Förderung und Verbreitung von zeitgenössischer Musik durch umfassende Vermittlung auf höchstem Niveau sowie durch die Vergabe von Kompositions-Aufträgen an junge Komponist/innen. Ab 2013 wird die Akademie die europäische Perspektive sowie den Austausch zwischen Kompinist/innen und Interpret/innen stärken.

Hier finden Sie aktuelle Informationen zur Sommerakademie OPUS XXI.

In Vorbereitung auf die Antragstellung bei der EU veranstaltete das IKI eine Tagung zum Thema Komponieren heute am 24. und 25.6.2011.

Weitere Informationen hier.