Das IKI ist ein An-Institut der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

AKTUELLES

HappyNewEars XII
Konzert zum Wahlabend

Musik, Lyrik, Hochrechnungen

24. September 2017, 19:00

Uebel & Gefährlich

mehr

Kultur-Kommunikation
im Wettbewerb

Die Publikation zum Hamburger Preis für Kultur-Kommunikation Rudolf Stilcken ist im KMM-Verlag in Kooperation mit dem IKI erschienen.

mehr

Hier werden Veranstaltungen präsentiert, die von und/oder in Kooperation mit dem IKI durchgeführt werden.

Sommersemester 2017

Sonntag, 24. September 2017 19:00 Uhr

HappyNewEars XII

 

Wahlabend im Uebel & Gefährlich
Musik, Lyrik, Hochrechnungen


Antje Steen: Akkordeon  
Asya Fateyeva: Saxophon 
Claus Bantzer: Klavier 
Stefan Krause: Drums   
Frauke Aulbert: Stimmkünstlerin 
Golem Saxophonquartett 
Tilo Werner: Vorlesender  
Ronaldo Steiner: Bariton
Zead Khawam: Syrische Musikertruppe 

Werke von Ludger Vollmer (Auftragswerk), Robert Schumann, Bernd Alois Zimmermann, John Cage, Karlheinz Stockhausen u.a.

Gedichte von Monika Müller-Klug, Jandl, Jan Wagner, Jan Skudlarek  u.a. 

Uebel & Gefährlich
Feldstrasse 66 (Bunker)
Eintritt: 18/10 Euro (VVK 15)

Wintersemester 2016/2017

Donnerstag, 30.März 2017 19:00 Uhr

HappyNewEars XI
Gesprächskonzert
William Albright

Sonate für Alt-Saxophon und Klavier

 

Saxophon: Asya Fateyeva - Echo-Preisträgerin 2016
Klavier: Valeriya Myrosh

Hörsalon der Alfred-Schnittke Akademie
Max-Brauer-Allee 24
Eintritt: 14/10 Euro

Dienstag, 22. November 2016, 20:00 Uhr

HappyNewEars X
Film/Konzert
Dimitri Schostakowitsch
Bratschensonate

 

Bratsche: Tim-Erik Winzer - ensemble resonanz
Klavier: Gilead Mishory - Hochschule für Musik Freiburg
Einführung: Dr. Verena Mogl

resonanzraum  Ensemble Resonanz
Hochbunker Feldstraße 66, 1. Etage
Vorverkauf 16/12 Euro, Abendkasse 18/14 Euro

mehr Information zu der Veranstaltung

Sommersemester 2016

Mittwoch, 4. Mai 2016, 18:30

Zu Gast bei KMM: Amelie Deuflhard und Sundtke Garbe

 

„Musik- und Festivalmanagement“

 

Moderation: Johannes Dam (Student des 27. Jahrgangs KMM) und Prof. Dr. Reinhard Flender

Institut KMM, Große Bergstraße 264

Eintritt frei

Mittwoch, 13. April 2016, 18:30

Zu Gast bei KMM: Francoise Hüsgens (Monsun Theater) und Julia Warnemünde (Kommando Himmelfahrt)

 

„Freies Theater“

 

Moderation: Anne Herwanger (Student des 27. Jahrgangs KMM) und Jenny Svensson

Institut KMM, Große Bergstraße 264

Eintritt frei

Vergangene Veranstaltungen

Wintersemester 2015/2016

Donnerstag, 28. Januar 2016, 18:00

Zu Gast bei KMM: Barbara Mirow, Leitung NDR Kultur, zu Gast

 

NDR Kultur in Zeiten der digitalen Vielfalt und Verfügbarkeit

Moderation: Prof. Dr. Reinhard Flender

 

Institut KMM, Große Bergstraße 264
Eintritt frei

Donnerstag 10. Dezember 2015, 18:00

Ringvorlesung: Louwrens Langevoort zu Gast


Der Künstlerische Intendant der Kölner Philharmonie (zuvor Intendant der Hamburgischen Staatsoper) im Gespräch mit Prof. Dr. Friedrich Loock zum Thema "Viel Harmonie in der Philharmonie? Intendanz und Veranstalter im Spannungsfeld zwischen Konkurrenz oder Kooperation"


Institut KMM, Große Bergstraße 264
Eintritt frei

Donnerstag, 5. November 2015, 18:00
Ringvorlesung: Ulrich Greiner zu Gast


Schamverlust – Vom Wandel der Gefühlskultur

In der Frage der “Schamkultur” stehen sich Orient und Okzident diametral gegenüber. Insbesondere die freizügige Haltung des Westens löst bei gläubigen Moslems Angst und Aggressionen aus. Aber wie steht es um unsere eigene Schamkultur? Hier hat Ulrich Greiner eine gut recherchierte kulturwissenschaftliche Studie vorgelegt, die beweist, Scham ist nicht angeboren, sondern unterliegt kulturellen Prägungen, die in sich in der europäischen Kulturgeschichte stets gewandelt haben.

Ulrich Greiner ist Journalist und war von 1986 – 1995 Feuilleton Chef der ZEIT. Seit 2011 ist er Präsident der Freien Akademie der Künste in Hamburg.


Institut KMM, Große Bergstraße 264

Eintritt frei

Samstag, 24. Oktober 2015, 20:00 Happy New Ears IX: " ...ungetrübte Freude"

 

Sergei Rachmaninow: Vesperliturgie Op. 37 (komplett), komponiert 1915
Slowakischer Philharmonischer Chor Bratislava
Dirigent: Jozef Chabroň

 

St. Johannis Kirche Harvesterhude (am Turmweg)

Eintritt 20 / 15 / 10 Euro
Karten bei der Konzertkasse Gerdes (Telefon 040-453326) an der Abendkasse oder Onlinebuchung hier

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 20:00

Happy New Ears VIII: DIE GROSSE FUGE

Ludwig van Beethoven: Streichquartett op. 133, Die Große Fuge

Mit dem Minguet Quartett aus Köln und dem GOLEM Saxophonquartett aus Hamburg, Bearbeitung für Saxophone von Wolf Kerschek
Wolf-Dietrich Sprenger liest Theodor W. Adorno: Notizen zum Spätwerk Beethovens


resonanzraum St. Pauli, Feldstraße 66 (Bunker, 1. Stock)

Eintritt: 15 / 12 Euro, Onlinebuchung hier

Sommersemester 2015

Donnerstag, 23. April 2015, 19:00

Percussion für Hellhörige

 

Dieses Konzert steht unter dem Motto: Neues und ganz Neues.
Neben Uraufführungen mit Werken von Reinhard Flender für Violine und Schlagzeug, sowie des Komponisten Altug Ünlü für Schlagzeug Solo, werden ein neuer Klassiker für Violine und Marimba vom dänischen Komponisten Anders Koppel und ein Solostück des französischen Komponisten Philippe Hurrel zu hören sein. Des Weiteren erklingt eine deutsche Erstaufführung eines Werkes des amerikanischen Komponisten Robert Paterson für Violine und Marimba.
Koordination: Prof. Cornelia Monske & Prof. Christoph Schickedanz


Rudolf Steiner Haus, Mittelweg 11-12

Eintritt frei

Wintersemester 2014/2015

Freitag, 14. November 2014,

10:00 bis 18:00

Tradition und Gegenwart
Symposium im Rahmen des China-Festivals der Hochschule für Musik und Theater

Referenten des Central Conservatory of Music, dem China Conservatory of Music und der Capital Normal University aus Peking sowie dem Shanghai Conservatory of Music.
Gastgeber: Prof. Elmar Lampson
Tagungsleitung: Prof. Dr. Reinhard Flender

 

Fanny-Hensel-Saal der HfMT

Eintritt frei

Weitere Informationen hier

Donnerstag 27. bis Samstag 29. November 2014

Emigration, Integration & künstlerische Produktivität - Alfred Schnittke in Hamburg
Internationale Tagung der HfMT Hamburg und der Universität Göttingen im Zusammenarbeit mit dem IKI und der Alfred Schnittke Akademie International

Weitere Informationen hier

 

Mendelssohn-Saal und Fanny-Hensel--Saal der HfMT
Alfred Schnittke Akademie Hamburg-Altona

Eintritt frei

 

Donnerstag, 27. November 2014, 19:30

Eröffnungskonzert der internationalen Alfred Schnittke-Tagung

Mit Studierenden der Klassen Prof. Becker-Bender und Prof. Migdal sowie Stepan Simonian, Klavier und Hans Twitchell, Violoncello


1. Sonate: Leonard Fu, Violine und Daniel Golod, Klavier
2. Sonate: Vira Guliei, Violine und Prof. Keiko Suzuki, Klavier
3. Sonate: Christa-Maria Stangorra, Violine und Susana Gomez-Vazquez, Klavier (als Gast)


Aphorismen für Klavier und Violoncello-Sonate Nr. 2 


Mendelssohn-Saal der HfMT
Eintritt frei

Freitag, 28. November 2014, 19:30
Gedenkkonzert  Holger Lampson im Rahmen der internationalen Alfred Schnittke-Tagung

 

Mit Nurit Stark, Violine und Cedric Pescia, Klavier

Werke von A. Schnittke, D. Schostakowitsch und J. S. Bach

 

Alfred Schnittke Akademie International, Max-Brauer-Allee 24, Altona

Eintritt Euro 15,- / 10,- (ermäßigt)

Sommersemester 2014

Donnerstag, 26. Juni 2014, 16:00

"Happy New Ears: Hören und Verstehen“

 

Abschlusskonzert I des gleichnamigen Projektseminars unter der Leitung von Prof. Dr. Reinhard Flender und Prof. Elmar Lampson

 

Wenn ein Ton erklingt, dann erklingt eine ganze Welt. Diese eigene „Hörwelt“ ist für den Musiker eine selbstverständliche Realität. Denn Musik ist so wie sie ist, jede in ihrer Art und ihrem Stil „selbstevident“. Sie erklärt sich selber. Aber oft brauchen wir die Sprache, um Musik zu erklären. In welcher Art und Weise nähern wir uns der musikalischen Realität, wenn wir nicht nur Musik hören sondern über Musik sprechen? Diesen Fragen werden im Seminar  phänomenologisch anhand von verschiedenen Musikstücken aus verschiedenen Stilen und Epochen nachgegangen. Im Konzert spielen und präsentieren die Studierende selbst ausgewählte Stücke unterschiedlicher Besetzung. 

 

Orchesterstudio der Hochschule

Eintritt frei

 

Donnerstag, 3. Juli 2014, 16:00

"Happy New Ears: Hören und Verstehen“

 

Abschlusskonzert II des gleichnamigen Projektseminars unter der Leitung von Prof. Dr. Reinhard Flender und Prof. Elmar Lampson

 

Wenn ein Ton erklingt, dann erklingt eine ganze Welt. Diese eigene „Hörwelt“ ist für den Musiker eine selbstverständliche Realität. Denn Musik ist so wie sie ist, jede in ihrer Art und ihrem Stil „selbstevident“. Sie erklärt sich selber. Aber oft brauchen wir die Sprache, um Musik zu erklären. In welcher Art und Weise nähern wir uns der musikalischen Realität, wenn wir nicht nur Musik hören sondern über Musik sprechen? Diesen Fragen werden im Seminar  phänomenologisch anhand von verschiedenen Musikstücken aus verschiedenen Stilen und Epochen nachgegangen. Im Konzert spielen und präsentieren die Studierende selbst ausgewählte Stücke unterschiedlicher Besetzung. 

 

HfMT, Fanny Hensel-Saal

Eintritt frei

Wintersemester 2013/2014

Mittwoch, 29. Januar 2014, 20:00

DIE + WIR = EUROPA

HAPPY NEW EARS - Konzert VII

 

Lebensläufe, aufgeschrieben von Eero Epner und Wolfram Lotz
Musikalische Geschichten von Arvo Pärt – Fratres, Reinhard D. Flender – Timelines (Uraufführung), Wolfgang Rihm – Fetzen, Erkki-Sven Tüür – Lost Prayer, Jüri Reinvere – ...a line of windows, sowie Popmusik aus Estland und Deutschland

 

Mitwirkende:Juhan Ulfsak aus Tallinn und Sebastian Rudolph, Thalia-Theater Hamburg, ElbtonalPercussion, YXUS Quartett Tallinn, Nathan Quartett Hamburg, BART Vocalensemble, Antje Steen - Akkordeon, Gabriel Coburger - Saxophon, Aurélie Namont – Piano
Dramaturgie: Sandra Küpper, Eero Epner
Eine Co-Produktion für die Lessingtage des Thalia Theaters mit Happy New Ears

 

Eintritt: Tickets über die Thaliatheaterkasse

Freitag, 15. November, 09:30 bis 18:00
Kultur als Programm - Wenn Kultur entwickelt werden soll ...
KMM Forum 2013

Das diesjährige KMM Forum widmet sich dem Thema „Kulturentwicklung“ im Sinne einer Entwicklung von (Kultur-)Politik und Gesellschaft in der Wechselwirkung mit Institutionen, Einzelpersonen und Netzwerken aus dem Bereich Kunst und Kultur.

 

Das detaillierte Programm finden Sie hier.

Institut KMM Hamburg, große Bergsttr. 264/266
Anmeldeformular: www.KMM-Hamburg.de

Samstag, 2. November, 18:30
Über die Entdeckung des Raumes in der Musik
Vortrag von Reinhard Flender im Rahmen der Nacht des Wissens

Wie hängt die Entwicklung der Musik mit der Entstehung von Räumen zusammen? Und wie kommt es, dass Musik, obwohl sie materiell ungreifbar um uns herum schwingt, auch räumlich-strukturell erfasst werden kann? Der Komponist und Musikwissenschaftler Reinhard Flender erklärt warum der Dreiklang in der Musik mit der Zentralperspektive in der Malerei vergleichbar ist und warum ein Klangcluster aus den 12 Tönen unseres Tonsystems den Eindruck von "gefrorener Zeit" simulieren kann.

Orchesterstudio der HfMT
Eintritt frei

 

Sonntag, 13. Oktober 2013, 17:00

Festkonzert zum 60. Geburtstag von Reinhard Flender

Die Übertragung des Konzerts ist im Webcast der HfMT zugänglich.

Konzert mit Werken von Reinhard David Flender und Mieczyslaw Weinberg unter Mitwirkung von Marc Danel, Violine; Stepan Simonian, Klavier; Hila Karni und Arne Christian Pelz, Violoncelli sowie Cornelia Monske, Schlagzeug

Präsentation der Festschrift "Die Dynamik kulturellen Wandels" durch Jenny Svensson und den Hochschulpräsidenten Elmar Lampson

 

Mendelssohn-Saal der HfMT
Eintritt frei

Sommersemester 2013

Sonntag, 15. September 2013, 19:00
Evrus Trio 
Konzert im Rahmen des Russischen Kammermusikfests mit Werken von Sergej Rachmaninow, Anton Arensky und Mieczysław Weinberg sowie

einer Einführung von Prof. Dr. Reinhard Flender.

 

Ljudmila Minnibaeva (Violine)

Bettina Barbara Bertsch (Violoncello)

Tinatin Gambashidze (Klavier)

 

KulturKirche Altona

Eintritt: 20,- / erm 10,-

Dienstag, 09. Juli 2013, 15:00

Debussy und die Folgen - Paris 1913

Abschlusskonzert I im Rahmen des moderierten Konzertprojekts mit musikwissenschaftlich/musiktheoretischer Betreuung von Reinhard Flender und Reinhard Bahr

Programm: Werke von Milhaud, Ysaÿe, Fauré, Boulanger und Strawinsky

 

Konzertprogramm als PDF hier.

 

HfMT, Fanny-Hensel-Saal

Eintritt frei

Dienstag, 02. Juli 2013, 15:00

Debussy und die Folgen - Paris 1913

Abschlusskonzert I im Rahmen des moderierten Konzertprojekts mit musikwissenschaftlich/musiktheoretischer Betreuung von Reinhard Flender und Reinhard Bahr
Programm: Werke von Poulenc, Satie und Debussy

 

Konzertprogramm als PDF hier.


HfMT, Orgelstudio

Eintritt frei

Eben Trio
Eben Trio
Donnerstag, 23. Mai 2013, 18:00  

2 x Hören: Konzert mit dem Eben Trio
im Rahmen des Literaturkundeseminars im Studiengang MA Kammermusik

Das Eben Trio studiert im Studiengang Master Kammermusik bei Prof. Niklas Schmidt. Ein im Hauptfachunterricht künstlerisch erarbeitetes Werk wurde im Rahmen des Unterrichts im Fach Literaturkunde bei Prof. Dr. Reinhard Flender wissenschaftlich unter die Lupe genommen. Als Resultat dieser künstlerischen und wissenschaftlichen Reflexion werden sie im Konzert das Werk einmal aufführen, anschließend eine Einführung geben und es danach noch einmal spielen. Wie wirkt das Stück dann auf Sie? Werden Sie es beim zweiten Mal mit anderen Ohren hören?

 

Terezie Fialová, Klavier
Roman Patočka, Violine
Markéta Kubínová Vrbková, Violoncello

 

Hochschule für Musik und Theater, Orchesterstudio

Eintritt frei

Dienstag, 30. April 2013, 18:00

Neues aus der Musikwissenschaft - Präsentation aktueller Publikationen der HfMT

 

Neben weiteren Publikationen wird das IkI seine aktuelle Veröffentlichung Offene Räume für Kunst & Kultur. Innovatives Kulturmanagement aus Hamburg vorstellen.

 

Hochschule für Musik und Theater, Fanny-Hensel-Saal

Eintritt frei

Donnerstag, 25. April 2013; 18:00 

Kulturentwicklung in Altona

Veranstaltung im Rahmen der Ringvorlesung "Kultur entwickelt [sich]"

Gäste: Ulrike Alsen, Stadtteilentwicklung und Stadtumbau im Fachamt für

Stadt- und Landschaftsplanung des Bezirksamts HH-Altona, und

Jürgen Hirsch, Leiter des Schauspiel-Studio Frese

Moderation: Prof. Dr. Friedrich Loock, Direktor des Institut KMM

 

Institut KMM Hamburg, Große Bergstraße 264/266, 22767 Hamburg

Eintritt frei

Donnerstag, 18. April 2013; 18:00

Kreativ in Altona

Veranstaltung im Rahmen der Ringvorlesung "Kultur entwickelt [sich]"

Gäste: Andrea Rothaug, Geschäftsführerin des RockCity Hamburg e.V.,

Manfred Pakusius, Geschäftsführer der altonale GmbH, und Gerhard

Fiedler, künstlerischer Leiter der altonale

Moderation: Jens Klopp, Wiss. Mitarbeiter am Institut KMM

 

Institut KMM Hamburg, Große Bergstraße 264/266, 22767 Hamburg

Eintritt frei

Donnerstag, 11. April 2013, 18:00
Kulturentwicklung - die bekannte Unbekannte
Veranstaltung im Rahmen der Ringvorlesung "Kultur entwickelt [sich]"

Gäste: Prof. Siegfried Hummel und Bernward Tuchmann
Moderation: Prof. Dr. Friedrich Loock

 

Institut KMM Hamburg, Große Bergstraße 264/266, 22767 Hamburg

Eintritt frei

Wintersemester 2012/2013

Dienstag, 11. Dezember 2012, 19:30

Vier & Acht Hände für Debussy
Konzert mit Einführung von Prof. Dr. Reinhard Flender im Rahmen des Debussy-Festivals der HfMT vom 11. bis 16.12.2012

 

Zum 150. Geburtstag ehrt die HfMT den französischen Komponisten mit einem mehrtägigen Festival. Das Auftaktkonzert wird eine Besonderheit enthalten. Prof. Stephan Simonian und N.N. werden den von Debussy erstellten Klavierauszug der Symphonischen Dichtung Prélude à l'après-midi d'un Faune spielen und dazu wird die Choreographie von Nijinsky aus dem Jahre 1912 getanzt vom Ballet des Pariser Nationaltheaters gezeigt werden.

 

Forum der Hochschule

Eintritt frei

Freitag, 7. Dezember 2012, 10.00 bis 18:30
Symposion mit Musik zu Elmar Lampsons 60. Geburtstag
zum Thema "Musikalische Kontexte" mit anschließendem Empfang um 19 Uhr mit Stephan Simonian (Klavier).

 

Vorträge von u.a. Christian Grüny, Ingrid Allwardt, Eli Marshall und Reinhard Flender sowie Elmar Lampson im Gespräch mit Dirk Baecker und Dirk Rustemeyer.

 

Universität Witten/Herdecke
Eintritt frei

Trio Catch
Trio Catch

Freitag, 30. November 2012, 18:00

2 x Hören: Konzert des Trio Catch im Rahmen des Literaturkundeseminars im Studiengang MA Kammermusik

Helmut Lachenmann: Allegro sostenuto für Klarinette, Violoncello und Klavier


Das Trio Catch studiert im Studiengang Master Kammermusik bei Prof. Niklas Schmidt. Im Rahmen des Unterrichts im Fach Literaturkunde bei Prof. Dr. Reinhard Flender haben Sie das Trio von Helmut Lachenmann unter die Lupe genommen. Als Resultat dieser künstlerischen und wissenschaftlichen Reflexion werden sie im Konzert das Werk einmal aufführen, anschließend eine Einführung geben und es danach noch einmal spielen. Wie wirkt das Stück dann auf Sie? Werden Sie es beim zweiten Mal mit anderen Ohren hören?

Yen-Ting Liu, Cello
Boglárka Pecze, Klarinette
Sun-Young Nam, Klavier


Hochschule für Musik und Theater, Mendelssohn-Saal

Eintritt: frei

Dienstag, 6. November 2012, 20:00
The american dream: Konzert der Reihe Happy New Ears

 

Ein Konzertprogram zum Wahltag in den USA mit dem Ensemble Resonanz, Anna Viechtl (Harfe), Ronaldo Steiner (Bariton), Frauke Aulbert (Stimmkünstlerin) und BART - Die Berliner Acapella Truppe.

 

Thalia in der Gaußstrasse
Eintritt: 20 Euro (erm. 9 Euro)

Freitag, 2. November 2012, 18:30 Uhr

Offene Räume für Kultur - Innovative Konzepte aus Hamburg

Festvortrag von Prof. Dr. habil. Reinhard Flender

 

Institut KMM Altona, Große Bergstr. 264-266, Sitzungssaal, 5.OG

Eintritt frei

Samstag, 13. Oktober 2012

Ligetis "Kammerkonzert" - Faktur und Aufführungspraxis.
Vortrag von Reinhard Flender im Rahmen des Ligeti Symposions auf den Klangwerktagen 2012

 

Mehr Informationen hier.

Freitag, 12. Oktober 2012, 21:00
Ensemble Resonanz - 15 Streicher: Konzert der Hamburger Klangwerktage in Kooperation mit Opus XXI


Kampnagel, K6
Eintritt: 12 Euro (erm. 8 Euro)

Sommersemester 2012

Donnerstag, 24. Mai 2012, 21:00

Spannungsfelder: Cimbalom und Stimme mit einer Solo-Hommage an John Cage!
Konzert im Rahmen der Reihe Happy New Ears. Veranstaltet in Kooperation mit IKI - new classical e.V.

Enikö Ginzery, Cimbalistin und Frauke Aulbert, Stimmkünstlerin

Musikwissenschaftlichen Institut, Neue Rabenstraße 13, 20354 Hamburg

Sonntag, 13. Mai 2012, 18:00
Klang und Form: Debussy zum 150. Geburtstag
Komponistenporträt mit einer Einführung von Prof. Dr. Reinhard Flender.
Es spielen Studierende der HfMT Hamburg.
Werke: Images I, Estampes, Sonate für Flöte, Viola und Harfe u. a.
Ernst Barlach Haus, Jenischpark, Baron-Voght-Straße 50a, 22609 Hamburg